TSV Giesen GRIZZLYS

News

  • Home / 
  • Medien / 
  • News / 
  • Transfer-Coup: Robert Schramm verstärkt 2. Herren / 

News

08.06.2020

Transfer-Coup: Robert Schramm verstärkt 2. Herren

2. Herren verstärken sich mit Ex-Bundesligaprofi Robert Schramm

Superzweite kann mit Ex-Bundesligaprofi Robert Schramm einen wichtigen Baustein für die zweite Drittligasaison präsentieren.

Nach dem erneuten Aufstieg in die Dritte Liga rückt für die Bundesligareserve langsam aber sicher die neue Saison immer näher. Zwar stehen coronabedingt noch viele Fragezeichen vor der kommenden Saison, dennoch beginnt, unabhängig davon, in Kürze die akribische Vorbereitung auf die neue Spielzeit.

Zusätzlich nimmt auch der Kader für die Saison 2020/2021 immer mehr Form an. Robert Schramm, der die letzten drei Jahre für die Helios GRIZZLYS in der Volleyball Bundesliga auf dem Parkett stand, wird einen wichtigen und zentralen Baustein für das ansonsten recht junge Team bilden. Nach Martin Richter als Trainer, ist dies schon der zweite Transfer aus dem Oberhaus des Vereins, der der Bundesligareserve in Zukunft einen weiteren Schub geben soll.

Das Trainerteam Stefan Drews und Martin Richter sind sich sicher, dass Schramm mit seiner langjährigen Bundesligaerfahrung der Mannschaft Sicherheit und weitere Optionen geben wird.

Die Teammanager Claas Blume und Roland Kamper freuen sich über den Transfer-Coup: „Wir sind begeistert, dass sich Robert weiter in den Reihen der GRIZZLYS engagieren und unsere Bundesligareserve mit seiner Erfahrung unterstützen wird. Mit ihm erhalten wir einen neuen Führungsspieler, an dem sich sowohl die Jüngeren als auch die Älteren orientieren können. Wir erhoffen uns dadurch einen deutlichen Leistungssprung des gesamten Teams.“

Robert Schramm als Neuzugang der Superzweiten äußert sich wie folgt: "Ich bin selbst gespannt wie es nach meiner langen Bundesligakarriere jetzt auch in der Ditten Liga klappt. Klar kann und möchte ich der jungen Mannschaft ein paar Dinge mitgeben und mich einbringen, dass wir zusammen unsere Ziele schaffen. Ich bin auf jeden Fall heiß auf das erste Training und die neue Saison mit dem Team, dass ich ja fast schon vollständig kenne."

Mannschaftskapitän Jonathan Lehmann dazu: „Mannschaftlich sind wir mit der Regionalliga-Meisterschaft vor zwei Jahren, dem darauffolgenden Drittligaabstieg und jetzt erneuter, souveräner Regionalliga-Meisterschaft gereift. Allerdings dürfen wir uns auf dem Erfolg aus der letzten Saison nicht ausruhen. In der Dritten Liga warten schließlich ganz andere Kaliber, die Fehler und Nachlässigkeiten eiskalt bestrafen. Wir müssen unser Spielniveau weiter steigern und stabilisieren. Dabei wird uns Robert mit Sicherheit extrem helfen können.“

Mit dem Mitte Juni startenden Training auf den Beachfeldern an der Giesener Schachtarena, will man genau deshalb nichts dem Zufall überlassen. Das Trainergespann um Stefan Drews und Martin Richter: „Corona hat uns allen einen Strich durch die Rechnung gemacht, trotzdem werden wir unter Einhaltung der geltenden Hygienemaßnahmen alles daran setzen die Jungs fit zu machen. Wie und wann die Saison offiziell anfängt weiß bis dato noch niemand, aber wir werden bereit sein!“

(ag/cb)