TSV Giesen GRIZZLYS

News

  • Home / 
  • Medien / 
  • News / 
  • Rückrundenstart für die Helios GRIZZLYS / 

News

15.01.2020

Rückrundenstart für die Helios GRIZZLYS

Mayaula im Hinspiel gegen die WWK Volleys Herrsching

In Herrsching sollen mit Teamgeist wichtige Punkte erkämpft werden

Am kommenden Donnerstag starten die Helios GRIZZLYS Giesen auswärts gegen die WWK Volleys Herrsching in die Rückrunde der Bundesliga-Saison. Für die GRIZZLYS soll die „zweite Halbzeit“ auch als Ergebniskorrektur dienen, denn derzeit belegen die Giesener Volleyballer lediglich Platz 11, jedoch mit Anschluss an die Plätze 10 bis 8. Trainer Itamar Stein schätzt die aktuelle Situation wie folgt ein: „Wir sind enttäuscht, dass wir in der ersten Hälfte der Saison nur wenige Siege erzielt haben und das müssen wir in der Rückrunde nachholen. Ich erwarte von allen Spielern, dass sie verstärkt Verantwortung übernehmen, um das Team zum gewünschten Erfolg zu führen. Ich glaube fest an die Mannschaft und bin mir sicher, dass wir gemeinsam noch unsere Ziele erreichen können. Wir konzentrieren uns nun auf ein Spiel nach dem anderen und wollen jedes gewinnen.“

Der Tabellensechste vom Ammersee hatte zum Start der Spielzeit gegen die GRIZZLYS bereits mit 3:1 gewinnen können und spielt bisher eine starke Saison. Nach sechs Siegen aus elf Spielen geht der selbsternannte „Geilste Club der Welt“ sicherlich als Favorit in Partie gegen die Niedersachsen. Die GRIZZLYS wollen mit einem Sieg jedoch wichtige Punkte sammeln um die Abstiegszone der 1. Volleyball Bundesliga zu verlassen und erfolgreich in das neue Jahrzehnt zu starten. „In Herrsching erwartet uns ein sehr schwieriges Auswärtsspiel in einer kleinen Halle mit einem lautstarken Heimpublikum und eine Mannschaft, die derzeit auf einem sehr guten Niveau spielt. Wir wissen, dass wir selbst sehr gut spielen müssen, wenn wir von dort Punkte mitnehmen wollen. Herrsching ist der Favorit, aber wir fühlen uns stark genug, um ein gutes Ergebnis zu erzielen,“ so GRIZZLYS-Cheftrainer Itamar Stein.

Und GRIZZLYS-Geschäftsführer Sascha Kucera schaut bereits auf das Heimspiel gegen die BR Volleys am nächsten Sonntag und fasst die Erwartungen an sein Team noch einmal allgemein zusammen: „Da wir leider in der Hinrunde - trotz vieler Chancen - zu selten gepunktet haben sind wir quasi von Anfang an gefordert Punkte einzufahren. Nicht unbedingt am 19.1. gegen Berlin - aber zu Hause wollen wir zumindest alle ärgern. Auch müssen wir gegen die unmittelbaren Tabellennachbarn und die Teams aus dem Mittelfeld punkten um in der Tabelle noch einige Plätze gut zu machen. Ich glaube auch immer noch daran, dass wir die Play Off Plätze erreichen können. Das Team ist intakt und muss jetzt liefern! Die Liga ist enorm stark und es geht phasenweise sehr eng zu. Da entscheiden teilweise Einzelaktionen über Sieg und Niederlage. Deshalb ist nun jeder Einzelne Spieler gefordert, sich noch mehr für den Mannschaftserfolg einzubringen. Auch mit der Unterstützung der Fans bin ich zuversichtlich, dass wir noch Einiges bewegen werden.“

Für das Team von Itamar Stein geht es bereits am Mittwochmorgen los Richtung Süden. Die Partie der GRIZZLYS gegen die WWK Volleys Herrsching können Daheimgebliebene auch im LIVE-Stream (https://www.giesengrizzlys.de/bundesliga/live-stream/) oder im VBL-Ticker (https://www.vbl-ticker.de/) verfolgen.