TSV Giesen GRIZZLYS

News

News

01.03.2019

Niedersachsenderby gegen Lüneburg

Geschlossen auch gegen die SVG Lüneburg

Die Helios GRIZZLYS Giesen empfangen am kommenden Sonntag, nur 2 Tage nach dem Spiel gegen den VCO Berlin, mit der SVG Lüneburg den derzeitigen Tabellendritten der 1. Volleyball Bundesliga zum Niedersachen-Derby. Die Partie startet zur besten Kaffee-Zeit um 16 Uhr in der Hildesheimer Volksbank-Arena. Neben einem sportlich hochkarätigen Spiel wird den Zuschauern diesmal auch ein buntes Rahmenprogramm geboten. Eine Hüpfburg, Zaubertricks, dargeboten von den Brodinis und der Auftritt von Schlagersternchen Isabel Krämer sind nur ein Teil der geplanten Aktionen. Präsentiert wird der Spieltag von unserem langjährigen Partner Avacon.

Die SVG startete in die laufende Spielzeit mit einem fast unveränderten Kader. Drei Abgängen stand nur ein Zugang gegenüber. Das Team von Trainer Stefan Hübner wurde vor der Saison als Kandidat für die Plätze sechs bis acht gehandelt. Doch die Lüneburger sind ausgesprochen stark in die Saison gestartet und befanden sich nach sechs Spielen auf Platz 3 hinter den AlpenVolleys und dem VfB Friedrichshafen. Die Lüneburger punktete auch gegen die Top-Teams der Liga zuverlässig weiter und nehmen diese Position in der Tabelle auch nach 18 Spieltagen noch vor den BR Volleys ein. Eine starke Leistung zeigte das Team von Stefan Hübner auch im DVV-Pokal. Hier führte sie der Weg etwas überraschend bis in das Pokalfinale am vergangenen Sonntag in Mannheim. Dort mussten sie sich mit 0:3 (23:25; 18:25; 16:25) dem VfB Friedrichshafen geschlagen geben. In der Liga wurden zuletzt Mitte Februar 2019 die BISONS Bühl mit 3:1 im Heimspiel bezwungen. Unsere GRIZZLYS verloren das Hinspiel kurz vor Weihnachten in Lüneburg ebenfalls mit 3:1 (25:20; 19:25; 25:22; 25:17). Mehr als 50 Fans der SVG Lüneburg haben sich für das Derby angekündigt, diese werden mit Auto, Bahn und Fahrrad anreisen, um ihr Team bei einem spannenden Fight gegen die GRIZZLYS zu unterstützen.

Sportlich ist das Duell gegen die Lüneburger hoch interessant. GRIZZLYS-Cheftrainer Itamar Steinschwor sein Team in der vergangenen Trainingswoche noch einmal auf die verbleibenden Spiele ein und wird sicherlich den ein oder anderen taktischen Schachzug parat haben, wenn es darum geht den Favoriten aus Lüneburg zu ärgern. Beim Kampf gegen den Abstieg, zählt jeder Punkt. Derzeit belegt das Team der Helios GRIZZLYS Platz 10 der Bundesliga-Tabelle. Sollten die GRIZZLYS diesen Platz bis zum Ende der Spielzeit halten oder sogar noch etwas nach oben klettern können, so wäre sportlich die Klasse gesichert. GRIZZLYS-Trainer Itamar Stein kann an diesem Doppelspieltags-Wochenende auf seinen gesamten Kader zurückgreifen, lediglich der langzeitverletzte Außenangreifer Marius Appel fehlt.

Zum zweiten Familienspieltag in dieser Saison erwarten die GRIZZLYS ein buntes und gutgelauntes Publikum in der Volksbank-Arena. Hallensprecher Mike Münkel und DJ Max werden Groß und Klein an diesem Nachmittag gut unterhalten und auch die Lights Cheerleader sind wieder mit dabei. Wer am

3. März  nicht vor Ort dabei sein kann, für den gibt es die Möglichkeit das Spiel im Liveticker oder im Sporttotal-Livestream zu verfolgen.

(vp/cb)