TSV Giesen GRIZZLYS

News

  • Home / 
  • Medien / 
  • News / 
  • Marius Appel setzt andere Prioritäten / 

News

10.06.2019

Marius Appel setzt andere Prioritäten

Marius Appel bleibt den GRIZZLYS erhalten

Mit Außenangreifer Marius Appel wird ein Eigengewächs in der kommenden Saison, nach 5 Spielzeiten, nicht mehr in der Bundesliga für die Helios GRIZZLYS Giesen auflaufen. Doch der 26-Jährige verlässt die GRIZZLYS nicht ganz. Spätestens ab Ende des Jahres wird er als Spieler in der Regionalliga und als Trainer der 1. Damen für die TSV Giesen GRIZZLYS angreifen.

Lokalmatador Marius Appel wird in den nächsten Monaten sein Masterstudium in Energietechnik abschließen, bevor für ihn der Ernst des Lebens beginnt verabschiedet er sich jedoch noch für zwei Monate in den Urlaub. Zusammen mit Freundin Anne geht es nach Sydney, Neuseeland und Sri Lanka. In der vergangenen Saison warf Appel eine schwere Verletzung zu Beginn der Spielzeit zurück, so dass er nur wenig Einsatzzeiten in der Bundesliga bekam. Nach Studienabschluss und Fernreise will er in der nächsten Saison dann für die zweite Herrenmannschaft der Giesener in der Regionalliga auflaufen und außerdem zusammen mit Alexander Grüne (ebenfalls Spieler in der Bundesliga-Reserve) die Verbandsliga-Damen als Coach betreuen.

Appel wird in der kommenden Saison natürlich auch sein ehemaliges Team anfeuern: „Ich wünsche den Jungs, dass sie nächste Saison die Playoffs erreichen und alle verletzungsfrei bleiben. Klar komme ich auch mal in die Arena, wenn ich aus dem Urlaub wieder da bin und gucke mir ein paar Spiele live an.“

(vp/cb)