TSV Giesen GRIZZLYS

News

  • Home / 
  • Medien / 
  • News / 
  • Keine Punkte für die Helios GRIZZLYS  / 

News

06.02.2020

Keine Punkte für die Helios GRIZZLYS

Die Chance für die GRIZZLYS war da (Quelle: Lucas Martin)

Auswärtsspiel endet mit 3:1 für die Volleyball Bisons Bühl

Die Helios GRIZZLYS Giesen mussten sich in der Partie gegen die Volleyball Bisons Bühl nach 112 Minuten mit 3:1 (18:25, 25:23, 28:26, 25:22) geschlagen geben und rutschen dadurch in der Tabelle der 1. Volleyball Bundesliga auf den 11. Platz. Jedoch mit einem Spiel weniger als die Bühler auf dem Konto, die nun den 10. Platz belegen. Vor 850 Zuschauern in der Bühler Großsporthalle Bühl wurde nach dem Spiel GRIZZLYS-Libero Milorad Kapur mit der silbernen MVP-Medaille ausgezeichnet worden, die zum goldenen MVP wurde Diagonalangreifer Edvinas Vaskelis gekürt.

In den ersten Satz schickte Stein zunächst Alexander Tusch, Michale Wexter, Anestis Dalakouras, David Wieczorek, John Moate, Magloire Mayaula und Libero Milorad Kapur auf Feld. Die GRIZZLYS starteten hochkonzentriert und effektiv in die Partie. Am Ende gewannen sie Durchgang deutlich mit 18:25. Domminierende Akteure waren zu diesem Zeitpunkt Mittelblocker Magloire Mayaula un der wiedergenesende Michale Wexter.

Im zweiten Durchgang agierten die Bisons mit verbessertem Block- und Abwehrspiel und auch mit dem Aufschlag setzten sie die Helios GRIZZLYS unter Druck. Zwar konnten die Gastgeber zu diesem Zeitpunkt sich nicht deutlich absetzen, jedoch entschärften sie immer häufiger die Angriffe der GRIZZLYS. Einige vermeintlich leichte Eigenfehler auf Seiten der Giesener bescherten dann den Bisons den verdienten 1:1-Satzausgleich. Satz 3entwickelte sich zum Krimi auf Augenhöhe. Nach einigen Führungswechseln und kämpferisch geprägten Ballwechseln, wurde es zum Ende des Durchgangs noch einmal richtig eng. Beide Teams nutzen ihre Satzbälle zunächst nicht. Erst beim Stand von 27:26 verwandelte Bühl zur 2:1-Satzführung. Mit dieser im Rücken starteten die Bisons selbstbewusst in den vierten Satz. Die GRIZZLYS mussten sich weiterhin jeden einzelnen Punkt hart erarbeiten und liefen lange Zeit einer Führung der Gastgeber hinterher. Gerade im Aufschlag setzten die Bühler die Giesener in dieser Phase des Spiels unter Druck. Zum Satzende hin können sich euphorische Bisons auf 23:18 absetzen. Die GRIZZLYS kamen anschließend noch einmal auf 24:22 heran., müssen sich jedoch schlussendlich mit 25:22 geschlagen geben.

Nach der Niederlage gegen den tabellennachbar heißt es nun für die GRIZZLYS volle Konzentration auf die nächste Partie! Das Heimspiel am kommenden Sonntag soll das Publikum mittreißen und das Team zurück auf die Erfolgsspur bringen. Gegen den VfB Friedrichshafen, der sich am heutigen Abend gegen die Netzhoppers Königs Wusterhausen schwertat und enttäuschend für den VfB mit 1:3 unterlag, will das Team von GRIZZLYS Cheftrainer Itamar Moral beweisen und zu Hause alles geben um zu punkten. Sowohl die GRIZZLYS als auch der Traditionsklub vom Bodensee werden sich für den Familienspieltag in Hildesheim nun einiges vornehmen.

(vp/cb)