TSV Giesen GRIZZLYS

News

News

13.11.2018

Helios GRIZZLYS unterliegen

Die MVPs Moritz Karlitzek & Michal Krisko mit DVV-Vizepräsident Thomas Petigk. Quelle: Gregor Biskup

Am vergangenen Samstag spielten die Helios GRIZZLYS Giesen auswärts gegen die United Volleys. Gegen den Champions-League Teilnehmer aus Frankfurt konnten die GRIZZLYS am Ende keine Punkte mit nach Hause nehmen. Dabei startete im ersten Satz der Partie alles verheißungsvoll. Die Gäste setzten ein ums andere Mal den etwas überrumpelten Gegner mit platzierten Aufschlägen und harten Angriffen durch Diagonalspieler Michal Krisko unter Druck. Auf Augenhöhe agierten zu diesem Zeitpunkt beide Teams und die Außenseiter aus Giesen konnten nach 25 Minuten sogar den ersten Durchgang für sich entscheiden. Auch in den zweiten Satz starteten die GRIZZLYS gut und voll motiviert Selbst härteste Aufschläge wurden von Libero Urban Toman und Außenangreifer Milan Hrinak erfolgreich angenommen, so dass Zuspieler Filip Palgut seine Angreifer gut in Szene setzen konnte. Allerdings steigerten sich die United Volleys zusehens. Gerade in der Block- und Abwehrarbeit zeigten die Frankfurter ihre Qualität. Der zweite Satz ging nach einem starken Finish der Frankfurter mit 25:15 an die Gastgeber.

Dieser Satzverlust hatte Auswirkungen auf das Spiel der Giesener, die durch vermehrte Eigenfehler immer wieder gute Chancen vergaben, das Spiel enger zu gestalten. Auch die Einwechselung von Kapitän Hauke Wagner, für den späteren MVP auf Giesener Seite konnte an der Niederlage nichts mehr ändern. Die Frankfurter wurden in den Sätzen drei und vier ihrer Favoritenrolle gerecht und zeigten auch GRIZZLYS-Trainer Itamar Stein auf, in welchen Bereichen der Aufsteiger noch Verbesserungspotential hat. Das Spiel endete nach knapp zwei Stunden mit 1:3 (25:23, 15:25, 16:26, 17:25).

Am kommenden Samstag erwarten die Giesen GRIZZLYS die HYPO TIROL AlpenVolleys Haching in der heimischen Volksbank-Arena. Ein spannendes Detail: Auf der Bank der Gäste wird dann als Assistenz-Trainer Miroslav Palgut, Vater von GRIZZLYS-Zuspieler Filip Palgut sitzen. Los geht die Bundesliga-Partie um 19 Uhr, Einlass ist bereits um 17:30 Uhr. Bereits um 15 Uhr trifft die Zweitvertretung der GRIZZLYS (Dritte Liga West) am selben Ort auf den TVA Hürth.

(vp/cb)