TSV Giesen GRIZZLYS

News

News

07.12.2018

GRIZZLYS erwarten die Netzhoppers

Das Team will den ersten Heimsieg

Am kommenden Samstag geht es für die Helios GRIZZLYS, nach einem spielfreien Wochenende, im Ligabetrieb weiter. Nach den ersten drei Heimspieltagen in der 1. Volleyball Bundesliga gegen die Topgegner aus Berlin, Friedrichshafen und Unterhaching kommt mit den Netzhoppers SolWo Königspark KW ein weiteres hoch motiviertes Team in die Hildesheimer Volksbank-Arena. Ab 19 Uhr (Einlass: 17:30 Uhr) will die Mannschaft von GRIZZLYS-Trainer Itamar Stein den ersten Sieg in der noch jungen Saison ansteuern. Die Verantwortlichen der Helios GRIZZLYS erwarten erneut eine begeisternde Atmosphäre und ein volles Haus.

Das Team der Helios GRIZZLYS Giesen steht nach der 1:3-Pokalniederlage gegen die SWD powervolleys Düren nun im Ligabetrieb vor der nächsten großen Herausforderung. Im Heimspiel wartet mit den Netzhoppers SolWo Königspark KW der Tabellenachte der Liga auf das Team von GRIZZLYS-Trainer Itamar Stein. „Ich freue mich auf einen weiteren starken Gegner auf den meine Jungs treffen. Wir wollen jetzt den nächsten Schritt machen und wollen daher in jedem Fall Punkte mitnehmen. Ziel ist natürlich ein Sieg“, so der Wunsch des Trainers.

Auch gegen Düren im Pokal präsentierten sich die Helios GRIZZLYS vor den eigenen Fans in guter Form und boten dem Favoriten über weite Strecken des Spiels Paroli. Jerome Clere wurde mit einer starken Leistung als bester Spieler des Teams gewählt. Doch seine Mannschaftskollegen standen ihm in nichts nach und konnten weitere wertvolle Minuten auf dem Feld und damit verbunden Spielpraxis sammeln. Mit Marius Appel (Fußgelenk) und Henrik Behmenburg (Finger) müssen zwei Spieler im kommenden Spiel weiterhin passen. Beide befinden sich nach Ihren Verletzungen im Aufbautraining. Zudem stehen hinter Jerome Clere (Hand) und Magloire Mayaula Nzeza (Fußgelenk) aufgrund Ihrer Verletzungen aus dem Pokalspiel auch noch Fragezeichen. Der Rest des Teams rund um GRIZZLYS-Kapitän Hauke Wagner ist fit und voll motiviert. „Die Mannschaft möchte den ersten Sieg einfahren. Daher werden wir vor unseren tollen Fans alles in die Waagschale werfen, um möglichst viele Punkte zu holen“, so der Kapitän der GRIZZLYS.

Die Netzhoppers SolWo Königspark KW konnten in der vergangenen Saison am Ende einen guten neunten Tabellenplatz einnehmen. Somit hatte das Team von Trainer Mirco Culic schon früh in der Saison nichts mit den Abstiegsplätzen zu tun. Zur neuen Saison wurde das Team auf einigen Positionen verstärkt. Mit Arran Cambers Kenneth, Michael Rooney (beide Mittelblock) und Casey Adam Schouten (Diagonal) kamen gleich drei hochambitionierte Kanadier in das Team der Netzhoppers. Außerdem zog es die beiden Youngster Jan Jalowietzki, Sohn vom ehemaligen Nationalspieler Bogdan Jalowietzki, von Fellbach (2. Bundesliga) sowie Maximilian Auste vom VCO Berlin (2. Bundesliga) nach Brandenburg. Mit Routinier Dirk Westphal (Düren) bekam Manager Arvid Kinder noch einen weiteren Wunschkandidaten, der mit seiner Erfahrung das Team führen soll.

Aktuell haben die Netzhoppers in der laufenden Saison sowohl gegen Bühl als auch gegen VCO Berlin schon gepunktet. Insgesamt steht aktuell Platz 8 mit 5 Punkten zu Buche. Beste Scorer der Netzhoppers waren dabei vor allem Casey Adam Schouten und Luke Thomas A. Herr.

Am Samstag wird es in der Volksbank-Arena wieder heiß hergehen. Hallensprecher Mike Münkel, DJ-NIPSCAB und die Lights Cheerleader animieren sicherlich auch an diesem Spieltag das Publikum zu Höchstleistungen. Außerdem initiieren die GRIZZLYS diesmal zusammen mit dem Ticketshop Hildesheim eine Sachspendenaktion für den sozialen Mittagstisch „Guter Hirt“.

(cb)