TSV Giesen GRIZZLYS

News

  • Home / 
  • Medien / 
  • News / 
  • Es wird wieder laut in der Volksbank-Arena / 

News

08.11.2019

Es wird wieder laut in der Volksbank-Arena

Mayaula präsentierte sich bisher stark im Angriff

Helios GRIZZLYS gehen hochmotiviert in den Heimspieltag

Für die GRIZZLYS geht es nach dem erfolgreichen Pokalwochenende am kommenden Samstag weiter mit dem regulären Ligabetrieb. Gegen die Volleyball Bisons Bühl kommt es auch zu dem Aufeinandertreffen von zwei Spielern, die vor der Saison 18/19 die Seiten gewechselt haben. GRIZZLYS-Mittelblocker Magloire Mayaula spielte insgesamt 4 Jahre für die Bisons Bühl, bevor er nach Giesen wechselte. Er geht wie immer hochmotiviert in die Partie, diesmal gegen seinen ehemaligen Verein. Auf Seiten der Bühler wird Zuspieler und Publikumsliebling Stefan Thiel auflaufen, sicherlich wird der ein oder andere Fan sich ganz besonders auf den sympathischen 22-Jährigen freuen, der immer für ein Fanfoto oder eine nette Unterhaltung abseits des Feldes zu haben ist.

In die Saison 2019/20 starteten die Bühler mit einer Neubesetzung auf einer der wichtigsten Positionen im Verein. Der langjährige Coach der Bisons, Ruben Wolochin, verließ das Team, als sein Nachfolger kam der Niederländer Johan Verstappen. Er soll die Vereinsstrategie weiterführen, junge Spieler ausbilden und in der höchsten deutschen Spielklasse erfolgreich sein. Auch der Kader hat sich im Vergleich zur vorangegangenen Saison verändert. Aus der französischen Liga wurden Lukás Démar, Sébastian Roatta (beide FRA) und Gregory Petty (USA) geholt. Der derzeit verletzte Alpár Szabó (HUN), soll mit seiner Erfahrung eine Führungsrolle für die jungen Spieler im Team übernehmen. Der Litauer Edvinas Vaskelis komplettiert das Team im Angriff. Das Ziel für seine erste Saison bei den Bisons hat Verstappen bisher nicht konkretisiert: „In der Mannschaft haben wir uns noch kein offizielles Saisonziel gesetzt. Dieses sollte sich aus dem Kreise der Mannschaft heraus entwickeln. Meine Aufgabe ist es, alles daran zu setzen, um die individuellen Ziele eines Spielers sowie das gemeinsame Ziel zu erreichen.“ Bisher haben die Bisons wie GRIZZLYS drei Punkte auf der Haben-Seite. Nach Niederlagen gegen Lüneburg, Friedrichshafen und Frankfurt zeigt der Trend nun nach oben. Einem 3:1-Heimsieg gegen Königs Wusterhausen ließen die Bühler zuletzt einen 3:1-Auswärtssieg im DVV-Pokal beim Zweitligisten Lindow-Gransee folgen.

Heiß auf das Heimspiel

Auch die GRIZZLYS wollen gegen die Bisons an die Leistung aus dem Pokalspiel und die des letzten Heimspiels gegen Düren anknüpfen. Das junge Team aus Giesen hat in dieser Saison bereits gezeigt, was sie zu leisten im Stande sind. Nun sollen gegen die Bühler weiter Punkte eingefahren und Selbstbewusstsein getankt werden. Denn die nächsten 2 Wochen werden anstrengend. Innerhalb von 14 Tagen bestreiten die GRIZZLYS 5 Spiele – ein Marathon-Programm.

Cheftrainer Itamar Stein freut sich auf das Heimspiel gegen die Bisons: „Beim Spiel gegen Bühl werden wir es mit einem starken Block und vielen Angriffsvariationen zu tun bekommen. Wir wollen unser eigenes Spiel spielen und früh in einen guten Rhythmus finden. Wir geben alles um unseren Fans eine starke Leistung zu zeigen und wir brauchen jede Unterstützung, die uns das Publikum geben kann. Ich hoffe es wird wieder richtig laut in der Arena.“

Um die Volksbank-Arena zu füllen haben die GRIZZLYS in der vergangenen Woche einigen Schulen der Regionen einen Besuch abgestattet. Timon Schippmann und Milorad Kapur besuchten Beispielsweise das Bischöfliche Josephinum in Hildesheim und unterstützen die Kids der Volleyball AG eine Stunde lang tatkräftig. Als Belohnung für die harte Trainingsarbeit der Kinder gab es von den Profis dann Eintrittskarten für das Spiel gegen Bühl. Die Helios GRIZZLYS können sich also auf lautstarke Nachwuchs-Fans freuen.

 

Der Capt´n kommt!

Musikalische Unterstützung kommt beim Heimspiel gegen die Volleyball Bisons Bühl vom Capt´n Dirk Fröhlich, der mit seiner GRIZZLYS-Hymne „Go GRIZZLYS Go!“ dem Publikum richtig einheizen wird. Neben seinem Auftritt in der 10-Minutenpause zwischen dem zweiten und dritten Satz, gibt es auch die Möglichkeit sich Autogramme vom Sänger zu holen, zum Beispiel auf die offizielle CD der GRIZZLYS!

(vp/cb)