TSV Giesen GRIZZLYS

News

  • Home / 
  • Medien / 
  • News / 
  • Ein fliegender Holländer und ein flexibler Deutscher / 

News

02.05.2020

Ein fliegender Holländer und ein flexibler Deutscher

Stijn van Tilburg wird im kommenden Jahr zusammen mti Janis Hopt verstärken.

Stijn van Tilburg und Jannis Hopt verstärken die Helios GRIZZLYS zur neuen Saison

Den zweiten Neuzugang der Helios GRIZZLYS Giesen könnte man mit dem niederländischen „Hoi“, dem hawaiianischen „Mahalo“ oder dem italienischen „Ciao“ begrüßen. Mit Stijn van Tilburg stößt ein weiterer Außenangreifer zum Team von Cheftrainer Itamar Stein für die kommende Saison. Der 24-Jährige van Tilburg erhält bei den GRIZZLYS einen 1-Jahresvertrag.

Die GRIZZLYS haben in ihrem Online-Format #Roartime LIVE einen weiteren Neuzugang bekannt geben, der ebenfalls auf der Außen-Annahmeposition eingesetzt werden soll. Das Besondere dabei ist, dass der 23-jährige Jannis Hopt in den vergangenen Jahren als Zuspieler agiert hat, obwohl er mit seiner Körpergröße von 2,05 Metern auch optimale Voraussetzungen für das Block- und Angriffsspiel mitbringt. Auch Hopt hat bei den GRIZZLYS einen Saisonvertrag unterschrieben und freut sich auf die kommenden Herausforderungen: „Ich erwarte mir, das Spiel nochmal aus einem ganz anderen Blickwinkel kennenzulernen, viel Neues dazuzulernen und gleichzeitig meine Stärken auf dem Feld noch ein bisschen besser einbringen zu können.“

+++ #Roartime LIVE – Episode 3: Jannis Hopt LIVE auf Instagram +++

Im LIVE-Talk mit GRIZZLYS-Hallensprecher Mike Münkel ging es diesmal um zwei neue Gesichter der Helios GRIZZYS. Jannis Hopt und Stijn van Tilburg werden den Kader der Giesener Volleyballer zur neuen Saison verstärken.
Das Talk-Format wurde kurzfristig auf den Prime-Time Sendeplatz (Samstag 20:30 Uhr) verlegt, da Moderator Mike Münkel seit Freitag stolzer Vater einer Tochter ist und sich ab morgen in eine kurze Familienpause verabschieden wird.
Neuzugang Nummer 3 der GRIZZLYS, Jannis Hopt, äußerte sich LIVE im Gespräch mit Mike Münkel unter anderem zu den Gründen nach Giesen zu kommen und zu seiner Rolle bei den GRIZZLYS. Denn obwohl Hopt eigentlich gelernter Zuspieler ist, wird er bei den GRIZZLYS als Außen-Annahmespieler agieren.
Stijn van Tilburg konnte auf Grund der kurzfristigen Terminverlegung nicht LIVE dazu geschaltet werden. Aber Moderator Münkel informierte alle Zuschauer ausführlich zum vierten offiziellen Neuzugang für die kommende Spielzeit. Einen ersten Eindruck können sich die Fans zeitnah machen, dann wird van Tilburg sich per Video zu Wort melden.

Zur Person: Stijn van Tilburg
Der gebürtige Amsterdamer spielte in den niederländischen Auswahlteams und startete seine sportliche Karriere beim Talentteam Papendal Arnheim (NED) in der Saison 2014/2015 bevor er an die Universität von Hawaii wechselte und dort insgesamt vier College-Jahre verbrachte. Er qualifizierte sich dort unter anderem für das College-Auswahlteam (All-American) und spielte nicht nur auf seiner angestammten Außenposition, sondern auch als Diagonalangreifer. Nach seinem College-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften, trainierte van Tilburg im letzten Sommer mit der niederländischen Herren-Nationalmannschaft und sammelte in der vergangenen Saison Erfahrungen in der ersten italienischen Liga „Superlega“. Er spielte für Globo BP Frusinate Sora bevor auch in Italien die Spielzeit 19/20 vorzeitig beendet wurde.
Van Tilburg schaut optimistisch auf die Zeit bei den GRIZZLYS: „Ich freue mich sehr nächstes Jahr für die Helios GRIZZLYS Giesen zu spielen. Die vergangene Saison lief für niemanden in der Volleyball-Welt wie geplant und ich hoffe, dass wir in der kommenden Spielzeit allen Volleyballfans wieder Freude bereiten können. Ich hoffe, dass wir gemeinsam mit dem Team eine sehr erfolgreiche Saison spielen werden und freue mich schon jetzt auf das Kennenlernen mit meinen Mitspielern.“
Für GRIZZLYS-Cheftrainer Itamar Stein ist der niederländische Außenangreifer ein weiterer, wichtiger Baustein für den Erstliga-Kader der Saison 20/21: „Stijn ist ein junger und sehr talentierter Spieler aus den Niederlanden. Er hat 4 Jahre lang Erfahrungen in der NCAA auf Hawaii gesammelt, mit der er 2019 das nationale Finale erreichte. Auch die Spielerfahrung, die er in der letzten Saison in Italien gesammelt hat, hat ihm gutgetan und zu einem kompletteren Spieler gemacht. Seine spielerischen Stärken sind Angriff, Aufschlag und das Blockspiel.  Auch in der Annahme bringt er gute technische Fähigkeiten mit. Ich bin von seiner Körpersprache überzeugt. Er ist ein Spielertyp, der immer antritt um zu gewinnen.“


Spieler-Fakten:
Name: Stijn van Tilburg
Position: Außen-Annahme
Geburtsdatum: 07.04.1996
Letzter Verein:  Globo BP Frusinate Sora (Superlega Italien)
Nationalität: NED
Nationalspieler: Ja (seit 2018)
Größe: 2,03 cm


Zur Person: Jannis Hopt
Mit Jannis Hopt stößt ein weiterer junger deutscher Spieler zu den GRIZZLYS. Der 23-Jährige
Hopt spielte als Jugendlicher in seiner Heimat beim VfB Friedrichshafen, mit dem er 2012 Deutscher U18-Meister und 2014, sowie 2015 Deutscher U20-Meister wurde. Bis 2014 spielte Hopt auch bei den Friedrichshafen YoungStars (2. Bundesliga), unter anderem zusammen mit GRIZZLYS-Außenangreifer Timon Schippmann. Anschließend war Hopt beim Bundesligisten Chemie Volley Mitteldeutschland unter Vertrag und wechselte nach einer Spielzeit zum Bundesliga-Aufsteiger und „Jugendprojekt“ United Volleys, mit dem er gleich in der ersten Saison Dritter in der Bundesliga-Tabelle wurde. Im Jahr 2018 wechselte der Friedrichshafener dann zum TV Rottenburg, der in der kommenden Saison nichtmehr in der Volleyball Bundesliga antreten wird.
Die Entscheidung ein GRIZZLY zu werden fiel dem 23-Jährigen leicht: „Ich hab mich für die GRIZZLYS entschieden, weil ich das Gefühl habe dass das Umfeld alles mit sich bringt, um in der nächsten Saison erfolgreich Volleyball zu spielen - einen guten Trainer, super Mitspieler und die richtige Einstellung!“

Spieler-Fakten:
Name: Jannis Hopt
Position: Außen-Annahme
Geburtsdatum: 03.08.1996
Letzter Verein:  TV Rottenburg (1. Volleyball Bundesliga)
Nationalität: GER
Nationalspieler: Ja (seit 2014)
Größe: 2,05 cm

Nach Anton Menner, ist Stijn van Tilburg der zweite Neuzugang und auch der zweite neue Außenangreifer für die kommende Saison. Hierzu äußerte sich Stein wie folgt: „Die Kombination dieser beiden Spieler, zusammen mit Timon (Schippmann), gibt uns einen Kader mit Außen-Annahme Spieler, die alle miteinander spielen können und sich in ihrer Art und Weise auf dem Feld ergänzen aber auch abgrenzen. Das ist es, was wir gesucht haben.“

Der bisherige Kader:
Zuspiel: Jan Röling (GER)
Diagonal: Hauke Wagner (GER)
Mittelangriff: Magloire Mayaula (CNG), David Seybering (GER)
Außenangriff: Timon Schippmann (GER), Anton Menner (AUT), Stijn van Tilburg (NED), Janis Hopt (GER)
Libero: Milorad Kapur (SRB)
Cheftrainer: Itamar Stein (ISR)

(vp/cb)