TSV Giesen GRIZZLYS

News

  • Home / 
  • Medien / 
  • News / 
  • Bundesliga-Reserve gewinnt in Buxtehude / 

News

20.01.2020

Bundesliga-Reserve gewinnt in Buxtehude

Die Superzweite war auch in Buxtehude erfolgreich

Superzweite trotzt Satzrückstand und fährt die nächsten drei Punkte ein

Die Bundesliga-Reserve der TSV Giesen GRIZZLYS hat gegen den Tabellenletzten TSV Buxtehude-Altkloster einen zu keinem Zeitpunkt gefährdeten 3:1 eingefahren und kommt damit dem Ziel des Aufstieges in die Dritte Liga immer näher.

Die Ausgangslage vor dem Spiel war klar. Beim Tabellenschlusslicht waren die nächsten drei Punkte für die Mannschaft um Stefan Drews und Uwe Bödder fest eingeplant, immerhin hatte man im Hinspiel den Gegner mit einer 3:0 Klatsche nach Hause geschickt. Diesen Vorsatz hatten die Giesener auch im Rückspiel, doch es wirkte so als wäre die Mannschaft sich des Erfolges bereits im Voraus zu sicher gewesen und ging nicht mit der nötigen Energie und dem unbedingten Siegeswillen aufs Spielfeld. Viele Netz- und Aufschlagfehler, kein Zugriff im Block und die in dieser Saison so starke Annahme wackelte ein wenig. Dazu kam, dass die Mannschaft auf einigen Positionen rotiert hatte und damit die Abstimmung teilweise fehlte. So entwickelte sich im ersten Satz ein qualitätsarmes Spiel mit etlichen Eigenfehlern auf beiden Seiten, indem Buxtehude das bessere Ende für sich hatte. Dieser überraschende Satzverlust führte zu einem Mentalitätswandel in der Mannschaft. Ab Beginn des zweiten Satzes ließen die Giesener keine Zweifel aufkommen, wer hier der Tabellenführer und auch die qualitativ deutlich bessere Mannschaft ist. Aus einer nun wieder sehr stabilen Annahme konnte vor allem über die Außenangreifer Jannik Schiller und den erfahrenen Marius Appel reihenweise gepunktet werden. Diagonalangreifer Alex Grüne kam nun auch immer mehr in Fahrt und konnte das Heimteam auch immer wieder mit seinen gefährlichen Angaben unter Druck setzten. Die Sätze zwei und drei zeigten bereits den Klassenunterschied zwischen beiden Teams und gingen jeweils klar mit 25:17 an die Giesener Mannschaft. Im vierten Satz setzte der Spitzenreiter dann noch einen drauf. Richtig in Spiellaune gekommen, fegte die Giesener Mannschaft mit 25:13 das Heimteam aus ihrer eigenen Halle und zelebrierte hochklassigen Volleyball. Als Fazit lässt sich sagen, dass trotz des Schockmomentes nach dem Verlust des ersten Satzes der Auswärtssieg des TSV Giesen nie in Gefahr war und letztendlich souverän die nächsten drei Punkte einfahren konnte.

(js/cb)