TSV Giesen GRIZZLYS

News

News

13.11.2018

2. Herren verliert bei den Galliern

Die Volleyballer der 2. Herren unterlagen am Samstagabend 0:3 gegen die Gallier aus Aligse. Im Derby der 3. Liga West ging die ,,Superzweite“ der Grizzlys mal wieder leer aus. Alle drei Punkte bleiben am Ende verdient in Aligse.

In der gut besuchten Halle in Lehrte, machte sich schnell Derbystimmung breit und schon vor dem ersten Pfiff, war die Vorfreude auf dem Feld spürbar. Alles deutete daraufhin ein klasse Volleyballabend, voller Spannung und Emotionen zu werden.

Das Spiel begann im ersten Satz auf Augenhöhe und die vielen mitgereisten Fans aus Giesen sahen einen sehr konzentrierten Auftritt ihrer Mannschaft. Die Aligser begannen mit einer durchwachsenen Annahmeleistung, während die Startsieben der „Superzweiten“ aber zu viele Eigenfehler machte, um sich entscheidend absetzen zu können. Nach ein paar erfolgsbringenden Einwechslungen auf Seiten der Aligser, konnten sie am Ende, den ersten Satz mit 21:25 für sich entscheiden. Der zweite Satz war ein Abbild des ersten Satzes. Wieder konnte eine eigentlich sehr konzentrierte Vorstellung der Giesener nicht belohnt werden. Es schlichen sich einfach zu viele leichte Fehler ein und so hieß das Satzergebnis erneut 21:25 für Aligse. Nach der 10 Minuten Pause ließen dann die Hausherren der Bundesligareserve der Grizzlys keine Chance mehr und entschieden Durchgang 3 mit 13:25 für sich. Glückwünsch nach Aligse für 3 Punkte.

Die Enttäuschung nach dem letzten Punkt war groß und Mannschaftskapitän Vincent Witt fasste nach dem Spiel ernüchternd zusammen: „Mit so einer schwachen Aufschlagleistung von uns, kann man nicht gewinnen.“ Nach neun Spielen steht die „Superzweite“ nun mit nur einem Punkt klar am Tabellenende.

Die beiden Diagonalangreifer Alex Grüne und Nico Siegert stellten aber klar, dass Aufgeben nicht in Frage kommt: „Die aktuelle Situation ist natürlich alles andere als gut, aber wir werden Woche für Woche weiter an uns arbeiten. Eine Steigerung ist deutlich zu erkennen, aber wir müssen uns endlich dafür belohnen.“

Gleich am nächsten Samstag haben die Jungs wieder die Chance den ersten Sieg einzufahren. Am Samstag geht es gegen Zweitligaabsteiger TVA Hürth um 15:00 in der Volksbank Arena in Hildesheim. Im Anschluss steigt dann die Bundesligamannschaft gegen die Alpenvolleys aus Haching in den Ring.

(jl/cb)